Herzlich Willkommen!
Wer?
Der Künstler Hermann Josef Hack informiert über seine Arbeit
Was?
Malerei, Skulptur, öffentliche Interventionen, Workshops, Anleitungen zum Selbst-denken
Welcome!
Who?
Artist Hermann Josef Hack informs about his actual work
What?
Painting, sculpture, public interventions, workshops

Hack zur Art Cologne 2014

veröffentlicht um 09.04.2014 15:36 von Hermann Josef Hack

Hacks Beitrag zur ART Cologne: bewohnbare Bilder auf der Schildergasse


Während in den Kölner Messehallen sich in den nächsten Tagen alles um Kunst als Ware dreht, hat der Künstler Hermann Josef Hack am Mittwoch aus seinen Bildern Zelte für Flüchtlinge gebaut. Mit Unterstützung einer Arbeitsgemeinschaft der Bonner Marie-Kahle-Gesamtschule und in Kooperation mit CARE Deutschland-Luxemburg errichtete Hack drei Notbehausungen aus seinen auf Tarpaulin gemalten Bildern auf der Kölner Schildergasse, einer der mit stündlich über 12.000 Besuchern meist besuchten Einkaufsmeilen Europas. Seit über zehn Jahren nutzt Hack Zeltplane als Bildträger. Neu ist, dass er nun aus diesen Gemälden reale Notunterkünfte baut, wie man sie z.B. aus Lagern in Südafrika kennt. Die so verarbeiteten Bilder wird Hack im Sommer mit CARE in ein Lager für syrische Flüchtlinge schicken, wo er anschließend mit den Flüchtlingen arbeiten und die Resultate in Deutschland präsentieren wird. 






FRACK OFF

veröffentlicht um 01.04.2014 14:51 von Hermann Josef Hack


Hermann Josef Hack, FRACK OFF, 140329, painting and spray paint on tarpaulin, 307 x 250 cm, 2014

Bewohnbare Bilder zur ART Cologne

veröffentlicht um 31.03.2014 14:32 von Hermann Josef Hack   [ aktualisiert: 03.04.2014 10:51 ]

Aus diesen Bildern von Hermann Josef Hack entsteht ein bewohnbares Flüchtlingszelt.


Probeaufbau auf dem Schulhof der Marie-Kahle-Gesamtschule Bonn am 3.4.2014.

Viele Holzstreben ergeben den Unterbau.

Und so sehen bewohnbare Bilder aus.

 
Hermann Josef Hack baut aus seinen Bildern Notunterkünfte auf der Schildergasse, Köln
Kooperation mit Schülerinnen und Schülern der Marie-Kahle-Gesamtschule und CARE Deutschland-Luxemburg e.V.
Ort und Zeit: Mittwoch, 9. April 2014, 10 bis 16 Uhr, Brunnen Schildergasse, Köln
 
Nicht zufällig zum Tag der Preview der Kölner Kunstmesse Art Cologne wird der Künstler Hermann Josef Hack auf der Schildergasse in Köln provisorische Notbehausungen aus seinen großformatigen Bildern bauen. Dort, wo stündlich über 12.000 Menschen ihrem Konsum frönen, errichtet Hack, unterstützt von Schülerinnen und Schülern der Bonner Marie-Kahle-Gesamtschule, Provisorien, wie man sie von afrikanischen Flüchtlingslagern kennt.
 
Hacks Bilder mit Motiven bzw. Wörtern thematisieren die sozialen Folgen globaler Veränderungen. Schon seit über zehn Jahren nutzt Hack als Bildgrund Zeltplane, die er mit wetterfester Farbe bearbeitet. „Wenn ich Bilder zum Thema Flucht und Migration male, kann ich keine Leinwand auf Keilrahmen benutzen, die man später mit weißen Handschuhen ins Museum hängt. Ich bin bei den Menschen in den Lagern und will ihre Anliegen dort sichtbar machen, wo ein Teil ihrer Ursachen entspringt: in der Habgier nach noch mehr Konsum und grenzenlosem Wachstum ohne Rücksicht auf diejenigen, die für immer weniger Hungerlohn unseren Wohlstand finanzieren.“
 
Mit seiner Erfindung, das Tafelbild als realen Schutz für Menschen zu nutzen, führt Hack nicht nur eine neue Form des Bildes in die Kunstgeschichte ein. Indem er die bewohnbaren Bilder anschließend in ein syrisches Flüchtlingslager nach Jordanien bringt, um sie dort als Abdeckmaterialien zu nutzen,  entsteht eine direkte Verbindung zu Menschen, die Hacks Kunst als Kriegsflüchtlinge konkret nutzen. Im Sommer wird Hack mit den Menschen in Jordanien im Lager arbeiten und das Projekt weiter entwickeln, d.h. die Ergebnisse in Deutschland ausstellen.
 
„Wir können nicht so tun, als habe die Kunst mit all dem nichts zu tun, und weiter Wertobjekte für die wenigen Reichen, Geldwäscher und Spekulanten produzieren. Meine Arbeit wird die Kapitalanleger auf der Kunstmesse kaum beeindrucken, aber hier draußen, wo täglich der Kontrast zwischen Arm und Reich sichtbarer wird, gehört meine Arbeit hin.“
 
Hacks Projekt „Bewohnbare Bilder – habitable paintings“ erfolgt in Kooperation mit der Hilfsorganisation CARE Deutschland-Luxemburg e.V. Gegründet 1945 mit dem Versand der berühmten CARE-Pakete setzt sich CARE bis heute für die Verminderung von Not und Armut weltweit ein. In Jordanien unterstützt CARE syrische Flüchtlinge mit Bargeld, Winterhilfen, Wasser- und Sanitäreinrichtungen sowie psychosozialer Betreuung in urbanen Gebieten.

Die 20 Schülerinnen und Schüler des Profilkurses "We Care" unter Leitung von Yasmin Awan sind als engagierte Arbeitsgemeinschaft schon mehrfach mit Informationsveranstaltungen und Spendenaktionen, z.B. zur Tsunamikatastrophe in Asien, als kleine Weltenretter in ihrer Umgebung aktiv gewesen.
 
Zur Aktion sind Sie herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
 

Hermann Josef Hack baut mit Studierenden Notbehausungen für Flüchtlinge an der Leuphana Universität Lüneburg - Hermann Josef Hack and his students are building slum huts for climate refugees at Leuphana University Lüneburg

veröffentlicht um 23.02.2014 04:22 von Hermann Josef Hack   [ aktualisiert: 03.03.2014 12:35 ]

http://www.leuphana.de/konferenzwoche-2014/programm/veranstaltungstexte/spezialitaeten/world-climate-refugee-camp-only-art-will-stop-climate-change.html

Auf der Konferenzwoche 2014 errichtet Hermann Josef Hack mit den Studierenden Notbehausungen aus Abfallmaterialien, die im Laufe der letzten Monate an der Universität Lüneburg angefallen sind.

Siehe auch das folgende Video: http://www.youtube.com/watch?v=ZeAMqkh_AH0












Frack off

veröffentlicht um 20.02.2014 12:58 von Hermann Josef Hack


Hermann Josef Hack, FRACK OFF, 140220, painting and spray paint on tarpaulin, 298 x 228 cm, 2014

@Beuys: Kunst<Kapital!

veröffentlicht um 14.02.2014 10:50 von Hermann Josef Hack   [ aktualisiert: 15.02.2014 10:36 ]


Hermann Josef Hack, "@Beuys: Kunst<Kapital!", 140128, painting and spray paint on tarpaulin, 300 x 220 cm, 2014

OCCUPY YOUR BRAIN

veröffentlicht um 05.02.2014 11:50 von Hermann Josef Hack


Hermann Josef Hack, OCCUPY YOUR BRAIN, 140204, painting and spray paint on tarpaulin, 125 x 101 cm, 2014

habitable paintings - bewohnbare Bilder

veröffentlicht um 30.01.2014 12:14 von Hermann Josef Hack


Hermann Josef Hack, o.T., 140130, 112 x 86 cm, painting and spray paint on tarpaulin, 2014

@Beuys:

veröffentlicht um 29.01.2014 13:49 von Hermann Josef Hack


Hermann Josef Hack, @Beuys, 140129, painting and spray paint on tarpaulin, 87 x 69 cm, 2014

Unbenannt

veröffentlicht um 29.01.2014 11:11 von Hermann Josef Hack   [ aktualisiert: 14.02.2014 10:54 ]



1-10 of 49